Regensburg Tourismus GmbH führt green-score-card für Events ein. Auszeichnung bei der 75. UNESCO Jahreshauptversammlung überreicht. Nachhaltigkeit ist etwas, das die Menschen in Deutschland bewegt. Laut einer Studie des Umwelt-Bundesamtes nannten fast ein Drittel der Deutschen, gefragt nach Kriterien für ein gutes Leben, explizit Aspekte von Natur und Umwelt als wichtige Bestandteile. Deshalb wollen auch immer mehr Deutsche nachhaltig verreisen.

Zum Essensretterbrunch sind am Samstag in Berlin rund 2.500 Menschen zusammengekommen. Bestückt wurde das Brunch-Buffet ausschließlich mit Lebensmitteln, die sonst in der Mülltonne gelandet wären, obwohl sie höchsten Qualitätsansprüchen genügen.

Im Außer-Haus-Markt in Deutschland landen jährlich 1,9 Mio. Tonnen Lebensmittel im Müll. Das ist ökologisch nicht sinnvoll und zudem auch richtig teuer. Ein Liter Lebensmittelabfall schlägt mit 2 Euro zu Buche. Im Umkehrschluss bedeutet dies für Küchen ein enormes Sparpotenzial – wenn die richtigen Vermeidungsstrategien verfolgt werden.

Auszug Interview

Schwetzingen, 03.06.2015 – Im Rahmen der diesjährigen Konferenz und als Reaktion aus dem vergangenen Jahr hat der Rat für nachhaltige Entwicklung sowie die Agentur labconcept noch einmal alle Maßnahmen, die im Rahmen des nachhaltigen Veranstaltungsmanagements realisiert wurden, zusammengefasst.

talk & act lud gemeinsam mit United Against Waste e. V. am 19. Mai zum ersten Round Table gegen Lebensmittelverschwendung im Außer-Haus-Markt ein. Ein Interdisziplinäres Expertenteam erarbeitete dabei praxistaugliche Lösungen, die Lebensmittelabfälle in Großküchen drastisch reduzieren könnten. Alleine in Deutschland werden pro Jahr rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen.

Schwetzingen, 20.05.2015 – Das Branchenevent findet vom 12. bis 14. November 2015 in Fulda statt. Im Vordergrund steht Aktuelles zum Thema Nachhaltigkeit und Kommunikation im Tourismus sowie in der MICE Industrie.Nachhaltiges Wirtschaften ist mehr als nur ein Trend: zukunftsweisende Technologien, ressourcenschonendes Handeln oder attraktive Arbeitsbedingungen gehören bereits zum Firmenalltag. Doch gerade im Tourismus und der MICE Branche besteht hier noch Handlungsbedarf seitens der Unternehmen.

Das Dolce Munich Unterschleissheim war in diesem Jahr Schauplatz des zum vierten Mal verliehenen Branchenawards. Rund 150 Branchenvertreter verfolgten am 23. April die Preisverleihung, bei der insgesamt 19 Hotels in den Kategorien Luxus, First Class, Leisure, Budget und Exceptional nominiert waren. Nicht immer waren die Ergebnisse der achtköpfigen Expertenjury einstimmig. Durch die Unterschiedlichkeit der Häuser – besonders in der Kategorie Luxus – gab es mitunter auch längere Diskussionen. Hauptpartner des Awards ist die DEKRA, als Medienpartner fungiert das Upper-Class-Magazin Casamia. Hochkarätige Expertenjury Welche Projekte ragen aus der Flut der Newcomer heraus? Mit dieser Frage hat sich die Top hotel-Redaktion beschäftigt, um eine Vorauswahl aus allen Hoteleröffnungen zu treffen. Im Anschluss wurden die nominierten Hotels von einer hochkarätig besetzten Expertenjury im jeweiligen Fachgebiet (Architektur, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Marketing) gründlich geprüft. Der Jury gehören Marc Gounaris (DEKRA), Wolfgang Gattringer (Unternehmensberatung Solutions Dot WG Berlin), Wilmar Hey (DEKRA), Torsten von Borstel (talk & act), Karin Lang (Casamia), Willy Weiland (Unternehmensberatung Solutions Dot WG Berlin), Martin Rahmann (FCSI) und Thomas Karsch (Top hotel) an.


Seminar nachhaltiges Tagen in Thüringen

Am 19.3.2015 fand in der Kleinen Synagoge in Erfurt erstmals ein Seminar zum Thema „Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement“ im Hotel- und Veranstaltungsbereich statt. Die aktuellen Entwicklungen der Hotel- und Tagungsbranche und die absehbaren Chancen des zukünftigen ICE-Knoten 2017 in Erfurt stellen die Betreiber von Hotels, Tagungs- und Veranstaltungsstätten in Thüringen vor wachsende Herausforderungen. Steigende Kosten, neue Reiserichtlinien, die Vermeidung von CO₂-Emissionen oder Gäste bzw. Firmenkunden lassen mehr nachhaltiges Engagement erwarten.

Fachbeirat Nachhaltiges Tagen

Ein Expertengremium aus verschiedenen Unternehmen und Verbänden aus Thüringen wurde gegründet, um Thüringer Unternehmen der Tagungsbranche die Voraussetzungen und die Potentiale der Thematik Nachhaltiges Tagen näherzubringen, diese fachlich zu beraten und auf dem Weg zu einer eigenen Nachhaltigkeitserklärung zu begleiten. Am 11.03.2015 traf sich der Fachbeirat „Nachhaltiges Tagen in Thüringen“ nun zum ersten Mal in Erfurt.

Schwetzingen, 09.01.2015 – Für besonders nachhaltiges Handeln verleiht der Rat für Nachhaltige Entwicklung jährlich sein Qualitätssiegel „Werkstatt N“. In diesem Jahr zeichnet er mit dem Label nachhaltige Projekte und zukunftsweisende Initiativen im gesamten Bundesgebiet aus, die Ökonomie, Ökologie und Soziales kreativ miteinander verbinden. „Wir sind stolz über diesen Preis - es ehrt uns und motiviert uns ungemein - eine Auszeichnung, die uns aufzeigt, diesen Weg weiter voran zu gehen. Um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, sind Effizienz und Wirtschaftlichkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette ebenso wichtig, wie der sorgfältige und respektvolle Umgang mit Lebensmitteln,“so von Borstel

Im April 2015 wird der Branchen-Award bereits zum vierten Mal an die besten Newcomer-Hotels vergeben. Bis dahin liegt noch viel Arbeit vor der Jury die aus den nominierten Betrieben die Sieger zu ermitteln. Mit dem Award Top hotel Opening zeichnet Top hotel die interessantesten Newcomer in Deutschland aus. Denn immer mehr hängt die Zukunftsfähigkeit dieser neuen Betriebe davon ab, wie professionell das Projekt geplant und umgesetzt wurde. Fünf Kategorien stehen im Mittelpunkt: Luxus, Business, Leisure, Budget und Exceptional. Für jede Kategorie nominiert die Tophotel-Redaktion bis zu vier Häuser, die jeweils in der Dezember-Ausgabe vorgestellt werden. Über die Sieger entscheidet schließlich eine hochkarätig besetzte Jury, deren Mitglieder die Neuzugänge nach verschiedenen Kriterien beurteilen. Unsere Aufgabe als Mitglied in der Jury ist es, die Hotels bzgl. der Nachhaltigkeit (Ausrichtung, Konzeption . . . ) zu bewerten.

Gerade fand die Jahrestagung des DRV im fernen Abu Dhabi statt.
War die nachhaltig?

Von Borstel: Die Voraussetzungen für einen nachhaltigen Kongress waren ein Jahr zuvor in Salzburg natürlich günstiger – allein wegen der Anreise. Aber selbst die ließ sich in Abu Dhabi kompensieren – wir müssen uns eben den Realitäten und Herausforderungen stellen.

Jedes Jahr werden in Deutschland viel zu viele Lebensmittel verschwendet. Noch gut genießbares Essen im Wert von mehreren hundert Euro pro Einwohner wird vernichtet. In den meisten anderen reichen Industrieländern ist die Situation vergleichbar. Diese Verschwendung hat zahlreiche Ursachen, die die Kampagne „genießt uns!“ benennt. Sie will mit ihren Forderungen zur Lösung dieser ökologischen, ökonomischen und sozialen Jahrhundertaufgabe beitragen, indem bei allen Akteuren entlang der Wertschöpfungskette nach Ideen und Potenzialen gesucht wird, wo Abfall verringert werden kann.

Zum Positionspapier

AnzeigenkampagneUnited Against Waste will bekannter werden und plant eine breit angelegte Anzeigenkampagne. In allen Medien, die im Food Service-Markt vertreten sind, soll kräftig die Werbetrommel gerührt werden.

Fachbeirat Nachhaltiges TagenFachbeirat Nachhaltiges Tagen - Schnelle Erreichbarkeit, kurze Wege vor Ort und eine hohe Dichte an authentischen und lebendigen Kulturorten – Thüringen verfügt über starke Voraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung zum grünen Tagungsstandort.

Nachhaltiges Bausteine SetUm der wachsenden Nachfrage nach umweltgerechten Veranstaltungen gerecht werden zu können, erarbeitete die Regensburg Tourismus GmbH (RTG) gemeinsam mit den Green Guides von mygreenmeeting ein „nachhaltiges Bausteine-Set“ (Green Future), das anderen Städten nun als Anregung dienen könnte.

InterviewNachhaltiges Tagen und Green Events sind Topthemen in der Veranstaltungsbranche und werden kontrovers diskutiert. Ökologische und soziale Verantwortung spielen auch hier eine zunehmende Rolle. Doch wie sieht die „grüne“ Zukunft in der Meetingindustrie wirklich aus?

Ein Gespräch mit Torsten von Borstel – er hat als Initiator von mygreenmeeting innerhalb der Veranstaltungsbranche Pionierarbeit geleistet und das Green Note Siegel entwickelt. Von Borstel ist außerdem als Experte im Green Guides-Netzwerk tätig.

Nachhaltiges VeranstaltungsmanagementWorkshop

Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement ist ein Dauerbrenner und sorgt immer wieder für rege Debatten.

Mission SpeisenrettungWie gut sind Profiküchen in der Vermeidung von Lebensmittelabfällen? United Against Waste startet eine Studie und blickt hinter die Kulissen.

GreenNote LabelSalzburg - Das Thema Nachhaltigkeit durch konkrete Maßnahmen für eine umweltschonende und klimafreundliche Tagung erlebbar machen: Das hat sich der Deutsche ReiseVerband (DRV) mit seiner diesjährigen Jahrestagung in Salzburg zum Ziel gesetzt. Dass sich die Anstrengungen gelohnt haben, zeigt das Ergebnis. Der führende Branchenverband der Touristik wurde für die klimafreundliche Tagungsgestaltung am 14. November 2013 vom Expertenteam der Green Guides mit dem GreenNote-Siegel (GreenNote-Bewertung: B+) gewürdigt und erhielt eine Urkunde überreicht.


Zum Seitenanfang